2017 – Mein Jahr der Langsamkeit

Entdeckung der Langsamkeit

In einer Zeit, in der alle von neuen Zielen und Projekten, guten Vorsätzen, Planungen und Perspektiven sprechen, habe ich mich für mein 2017 für einen Gegenentwurf entschieden. Ich erkläre 2017 hiermit zu meinem Jahr der Langsamkeit. Schneller, höher, weiter… Expansion, höhere Ziele, mehr Ergebnisse… mit mir nicht (mehr). Nicht, dass ich generell was gegen Ziele hätte oder mir keine setzen möchte. Ich habe bisher meine Jahre immer gut geplant und mir fortlaufend Ziele gesetzt. Ziele sind wichtig, keine Frage. Warum es trotzdem dieses Jahr für mich anders ist, verrate ich Dir hier. Mit diesem Beitrag beteilige ich mich ausserdem an der Blogparade der Kollegin Jennifer vom Blog Gedankenraum. Vielen Dank für das schöne Thema :-)

2017 – Mein Jahr der Langsamkeit weiterlesen

Ist es doch irgendwann zu spät für eine glückliche Kindheit?

glückliche Kindheit
Quelle: www.Pixabay.com

Kennst Du den Spruch: „Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“? Als systemischer Therapeut, dem Konstruktivismus nahe, habe ich diesen Satz lange für sehr wichtig und richtig gehalten. Schließlich bestimmt vielfach hauptsächlich das, was wir an „Geschichten“ aus unsere Kindheit über uns mitbringen, unseren Umgang mit ihr und uns selbst. „Geschichten“ kann man zum einen auch immer wieder anders erzählen und zum anderen erlauben sie immer auch die Suche nach Ressourcen. Insoweit kann jede Kindheit nachträglich auch als „glücklich“ erzählt werden. Insofern ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit. Das könnte den Schluss nahe legen, dass es in der Kindheit nichts zu versäumen gibt. Das man alles aus dieser Zeit nachholen bzw. nachträglich „nach erzählen“ kann. Meine Entwicklung und Erkenntnisse aus den letzten Monaten bringen mich jetzt aber dazu, es komplett anders zu sehen…  Ist es doch irgendwann zu spät für eine glückliche Kindheit? weiterlesen

Rad des Lebens 2016

Rad des Lebens 2016
Meine Auswertung nach dem Rad des Lebens von Veit Lindau

In meinem Beitrag „Ziele/Bilanz 2015“ habe ich Dir meine Ziele für 2015 und die Art und Weise, wie ich sie mit Hilfe des „Rad des Lebens“ von Veit Lindau entwickelt bzw. bilanziert habe, vorgestellt. Nun ist es Zeit für eine Auswertung und für neue Ziele für 2016. Du darfst gespannt sein :-)

Außerdem nehme ich mit diesem Beitrag an der Blog-Parade meines Blogger-Kollegen Helmut Achatz teil, der auf seinem Blog „Vor(un)ruhestand“ zu einer Blogparade über das Thema „Was erwarte ich von 2016“ aufgerufen hat. Aber bevor es um meine Erwartungen an das Jahr 2016 geht, gibt es jetzt erstmal die Rückschau, was 2015 aus den von mir fest gelegten Zielen geworden ist.

Und zum Schluss gebe ich noch einen Ausblick auf MEIN Jahr 2016 anhand der „Symbolon“-Karten von Peter Orban. Mal sehen, welche Prinzipien an welchen Monaten im nächsten Jahr bei mir wirken :-)

Rad des Lebens 2016 weiterlesen

Die 6 erfolgreichsten Wege, um Deine Vision zu realisieren

Seifenblase Adè

Du hast Deine Vision von Deinem Leben gefunden? Glückwunsch! Gute Arbeit! Jetzt geht es ja „nur noch“ darum, sie zum Leben zu erwecken und Wirklichkeit werden zu lassen. Ganz einfach, oder?! Doch nicht? Hier findest Du die 5 unverzichtbaren Zutaten, um Deine Vision ins Leben zu holen.

Die 6 erfolgreichsten Wege, um Deine Vision zu realisieren weiterlesen

Gedanken zu einem besonderen Geburtstag

 

1965

Der 50. Geburtstag ist für viele Menschen etwas besonderes. Für mich auch… Auch bei optimistischer Betrachtung ist jedem Menschen klar, das am 50. Geburtstag eine Grenze überschritten ist. Mindestens die Hälfte ist rum, machen wir uns nichts vor… Optimistisch betrachtet kann man aber auch sagen: die Hälfte liegt noch vor mir! Und das eröffnet neue Perspektiven und erlaubt Fragen wie: Wie möchte ich leben? Was sagt mir meine Bilanz über die bisherigen 50 Jahre über meine weiteren Ziele und Wünsche? Wie will ich die nächste Zeit gestalten? Und es ist kein Zufall, dass sich diese Fragen ausgerechnet um den 50. Geburtstag herum stellen.

Gedanken zu einem besonderen Geburtstag weiterlesen

Bilanz / Ziele für 2015

Rad14
Meine Auswertung zum „Rad des Lebens“ v. Veit Lindau

 

Der Jahreswechsel bietet sich dazu an, Bilanz zu ziehen und Ziele für das neue Jahr zu setzen. Nicht nur, um das „Brauchtum“ der guten Neujahrs-Vorsätze zu pflegen…

Es gibt verschiedene Vorlagen oder Möglichkeiten, seine „Bilanz“ zu strukturieren und zu gliedern. Die schwierigste Methode ist sicherlich, sich ein weisses Blatt Papier zu nehmen und zu überlegen: Bilanz / Ziele für 2015 weiterlesen

Visionen 3 / Persönliches 2: Freude ist das Geheimnis

Kürzlich aktualisiert1

Was bedeutet Freude in Deiner Vision?

Bei der Suche nach Deiner Vision begegnet Dir auch unweigerlich die Frage, was Dir Freude macht, entweder jetzt aktuell oder als Kind. Eine Frage, die zunächst ganz einfach klingt, aber bei näherem Nachdenken ihre Tücken birgt, wie ich finde… Visionen 3 / Persönliches 2: Freude ist das Geheimnis weiterlesen