Ist es doch irgendwann zu spät für eine glückliche Kindheit?

glückliche Kindheit
Quelle: www.Pixabay.com

Kennst Du den Spruch: „Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“? Als systemischer Therapeut, dem Konstruktivismus nahe, habe ich diesen Satz lange für sehr wichtig und richtig gehalten. Schließlich bestimmt vielfach hauptsächlich das, was wir an „Geschichten“ aus unsere Kindheit über uns mitbringen, unseren Umgang mit ihr und uns selbst. „Geschichten“ kann man zum einen auch immer wieder anders erzählen und zum anderen erlauben sie immer auch die Suche nach Ressourcen. Insoweit kann jede Kindheit nachträglich auch als „glücklich“ erzählt werden. Insofern ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit. Das könnte den Schluss nahe legen, dass es in der Kindheit nichts zu versäumen gibt. Das man alles aus dieser Zeit nachholen bzw. nachträglich „nach erzählen“ kann. Meine Entwicklung und Erkenntnisse aus den letzten Monaten bringen mich jetzt aber dazu, es komplett anders zu sehen…  Ist es doch irgendwann zu spät für eine glückliche Kindheit? weiterlesen